deen
Kai Schumacher Kai Schumacher © Marvin Boehm
12.10.2018 Fr
20.30 Uhr

Karten 14 € | ermäßigt 8 € Kombiticket Konzerte Freitag 25 € | ermäßigt 12 €

Festival

ID Festival: Piano Combo I - Transcriptions

Kai Schumacher

"Transcriptions" ist die Reminiszenz an ein Jahrzehnt zwischen Kurt Cobain, MTV und Techno, eine Hommage an die popkulturelle Identität der Generation X. Was ist geblieben von jugendlicher Rebellion, vom "Fuck you, I won't do what you tell me"? Der Folkwang-Absolvent und "Punk-Pianist" (BR-Klassik) Kai Schumacher beantwortet diese Frage mit einem ironiefreien Blick auf die eigene musikalische Sozialisation in den 1990er Jahren und verpasst seinen Helden aus jener Zeit ein pianistisches Makeover. Der Konzertflügel wird in Reworks von Rage Against The Machine, Nirvana oder The Prodigy zum vier Quadratmeter großen Soundungeheuer, mechanischen Effektgerät oder präparierten Schlagzeug. Und entlockt manchmal sogar einer Band wie Slayer unerhörte lyrische Momente. Das Kombiticket für Piano Combo I & II finden Sie hier: http://bit.ly/PianoComboFreitag Das Festivalticket finden Sie hier: http://bit.ly/IDFestival2018 Kai Schumacher nutzt seine klassische Ausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen, die er 2009 mit dem Konzertexamen mit Auszeichnung abschloss, um das scheinbar Unvereinbare zu vereinen: Der "Punk-Pianist" (BR-Klassik) verwischt in seinen Konzerten die Grenzen von klassischer Avantgarde und Popkultur, ohne dabei in ausgetretenen Crossover-Pfaden steckenzubleiben. Sein CD-Debut wurde 2010 vom Magazin FonoForum als "pianistische Sensation" gefeiert und als CD des Monats ausgezeichnet. 2013 veröffentlichte er das Album "Transcriptions", 2015 das Album "Insomnia". Sein neues Album "Beauty in simplicity" (2017) kombiniert eigene Kompositionen mit Arrangements für "erweitertes Klavier" und vereint Werke von Eric Satie über Steve Reich und Minimal Music, Klassik bis zu Ambient, Techno und Post-Rock. Kai Schumacher arbeitet außerdem als Produzent und Arrangeur und konzertiert regelmäßig weltweit als Solist mit Orchestern.

Besetzung

  • Klavier: Kai Schumacher
  • Künstlerische Leitung ID Festival: Ohad Ben-Ari

Credits

Eine Veranstaltung des ID Festivals. In Kooperation mit dem Radialsystem, der WABE e. V. und dem English Theatre Berlin / International Performing Arts Center. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Szloma-Albam-Stiftung und die KigA - Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus.

Bilder

Kai Schumacher Kai Schumacher © Marvin Boehm

Präsentiert von

Festival

12.10. - 14.10.

ID Festival

israelisch-deutsches Festival

Nach den erfolgreichen Ausgaben des Festivals in den vergangenen Jahren findet das ID Festival 2018 zum vierten Mal im Radialsystem statt und setzt dabei auf einen Neustart: Künstler der "next generation", neue Formate und neue Formen der Auseinandersetzung mit dem Thema Israel-Deutschland stehen im Fokus, zukunftsorientierte Fragestellungen werden auch auf Formen und Inhalte angewendet. Zu den Highlights zählen u. a. "Cinderella" als Ballettumsetzung einer Oper der gefeierten 13-jährigen Komponistin Alma Deutscher, eine alternativ-kabarettistische Schabbatfeier inklusive Buffet von Micki Weinberg, neue Formate von den Pianisten Tamar Halperin, Kai Schumacher und Matan Porat - kombiniert mit Lichtdesign, Electronics oder Yoga, eine Dokumentartheater-Uraufführung über israelisches Leben in Berlin, eine neue Folge des preisgekrönten SWR-Podcasts "We Love Israel" sowie die Ausstellung "L'Chaim - Auf das Leben". Der künstlerische Leiter und Festivalgründer Ohad Ben-Ari und sein Team wollen während des Festivals die Möglichkeit eines friedlichen, neugierigen Miteinanders in einer pluralen Gesellschaft erlebbar machen - für die heutige und die "next generation". Herkunft, Tradition, Identität, Zukunft und Zusammenleben: Seit seiner Gründung 2015 beschäftigt sich das ID Festival in vielfältigen künstlerischen Formaten mit wichtigen Themen der israelisch-deutschen Gemeinschaft. Dabei gibt das Festival in Deutschland lebenden und Künstlern israelischer Herkunft eine Bühne, regt Diskussionen, Austausch und Kooperationen an. Künstlerische Leitung ID Festival: Ohad Ben-Ari Das Festivalticket finden Sie hier: http://bit.ly/IDFestival2018 Weitere Informationen zum ID Festival finden Sie hier: https://idfestival.de/de/ Weitere Veranstaltungen des ID Festivals finden am 18. Oktober 2018 in der WABE und vom 25. - 27. Oktober und 01. - 03. November 2018 im English Theatre Berlin statt. Eine Veranstaltung des ID Festivals. In Kooperation mit dem Radialsystem, der WABE e. V. und dem English Theatre Berlin / International Performing Arts Center. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Szloma-Albam-Stiftung und die KIgA - Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus.