deen
Ohrknacker Ohrknacker © Promo
04.03.2019 Mo
20 Uhr

Eintritt frei

Ohrknacker: Milica Djordjević

Gesprächskonzert mit dem Trio Catch

Ohren öffnen für neue Klänge: Die Musik von Milica Djordjević ist rot. Kraftvoll. Leidenschaftlich. Dynamisch. Verstörend. Brutal. Roh. Körperlich. Brilliant und leuchtkräftig. Manchmal auch sehr dunkel. Und sehr ehrlich. Wahr. Auf ihre eigene Art wunderschön, reich, manchmal zerbrechlich. Eine Musik, die autonom und authentisch ist, die der eigenen Ausdrucksweise und den eigenen Obsessionen folgt und dies auch zeigt: von ungeheuer starken Energien befeuert - fast so, als drängte unablässig glühendes Gestein aus dem Erdinneren an die Oberfläche. Stark und fragil zugleich tönt es, gespannt vor Unruhe und angetrieben von der Lust auf extreme Erfahrungsbereiche. Das Trio Catch hat es sich zur Aufgabe gemacht, die unterschiedlichen Klangfarben von Klarinette, Violoncello und Klavier virtuos zur Entfaltung zu bringen und sich gleichzeitig auf die Suche nach einem gemeinsamen, unverwechselbaren Klang zu begeben. In den Konzerten der Reihe “Ohrknacker“ steht jeweils ein Werk zeitgenössischer Musik im Mittelpunkt, das zweimal gespielt und dazwischen im Austausch mit dem Publikum genauer betrachtet wird. Dabei geht es nicht so sehr um die musikwissenschaftliche Analyse des Werks, sondern vielmehr um das persönliche Gespräch und einen direkten Austausch über die Musik. Die Veranstaltung dauert eine gute Stunde, vor und nach dem Konzert ist die Bar im Konzertraum geöffnet. Die Komponistin Milica Djordjević ist an diesem Abend anwesend. Milica Djordjević, geboren 1984 in Belgrad, Serbien, lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Komposition an der Fakultät für Musik der Universität der Künste Belgrad, wo sie ebenfalls ein Studium in Sound- und Musikaufnahme und -produktion sowie eine Fachausbildung in elektronischer Musik abschloss. Anschließend studierte sie Komposition bei Ivan Fedele am Konservatorium Straßburg, wo sie mit Auszeichnung graduierte. Von 2009 bis 2010 studierte sie Komposition und Computermusik am IRCAM in Paris und absolvierte anschließend ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Djordjević hat an zahlreichen Kompositions-Meisterklassen, -Kursen und Festivals teilgenommen. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ernst von Siemens Kompositionspreis 2016, dem 8. Berlin-Rheinsberger Kompositionspreis 2013 und dem Nikola Tesla Award 2012. Sie arbeitete zusammen mit renommierten Musiker*innen und Ensembles wie dem ensemble recherche, dem Münchner Kammerorchester, den Neuen Vocalsolisten, Luca Pfaff, Jean Deroyer oder Cerys Jones. Boglárka Pecze (Klarinette), Eva Boesch (Violoncello) und Sun-Young Nam (Klavier) trafen sich als Stipendiatinnen bei der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt und gründeten anschließend das Trio Catch - benannt nach dem Werk "Catch" op. 4 von Thomas Adès. Neben der klassischen Musik bildet die Interpretation zeitgenössischer Musik einen Schwerpunkt ihrer Zusammenarbeit. Das in Hamburg beheimatete Trio arbeitete mit zahlreichen Komponisten zusammen, darunter Mark Andre, Georges Aperghis, Beat Furrer und Helmut Lachenmann. Eine rege Konzerttätigkeit führte das Trio Catch bisher durch ganz Europa sowie zu Festivals wie Ultraschall Berlin, Musica Strasbourg und den Wittener Tagen für neue Kammermusik. Das Trio ist auch in der Musikvermittlung tätig: An der Musikhochschule Hamburg hat es seit 2014 einen Lehrauftrag inne und gibt als Ensemble in Residence Workshops für die Studierenden der Kompositionsklassen.

‌‌

  • mit: Trio Catch
  • Klarinette: Boglárka Pecze
  • Violoncello: Eva Boesch
  • Klavier: Sun-Young Nam
  • Komposition: Milica Djordjević

Konzertprogramm

Milica Djordjević (*1984): Pod vodom raskršća snova (2019)

Credits

Ein Projekt von Trio Catch und bastille musique. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Spartenoffene Förderung und die Behnke Stiftung.

Ohrknacker Ohrknacker © Promo
Trio Catch Trio Catch © Lennard Rühle

Präsentiert von