deen
Prinzip Hoffnung V: Passion Prinzip Hoffnung V: Passion © Rainer Ehrt
22.03.2019 Fr
20 Uhr

Karten 14 € | 20 € | 24 € | ermäßigt 14 € | 18 €

Prinzip Hoffnung V: Passion

Vocalconsort Berlin

Das Konzert findet im Rahmen der Reihe "Prinzip Hoffnung" anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Vocalconsort Berlin statt. "Was wäre eine Jubiläumsreihe des Vocalconsort Berlin ohne Bach und ohne eine Inszenierung?" Mit der in Szene gesetzten "Johannes-Passion" beschließt das Vocalconsort seine Jubiläumsreihe. Das Konzert erzählt die Passionsgeschichte als ein klassisches, gesellschaftliches Drama, das auf andere Situationen übertragen so auch heute noch stattfinden könnte bzw. stattfindet. Die heilsgeschichtliche Hoffnung auf Erlösung - "Durch dein Gefängnis, Gottes Sohn, muss uns die Freiheit kommen" - hat ihren Preis: Theologisch gibt es keinen Weg zum Heil ohne das Leiden Jesu. "Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt", spöttelt ein Aphorismus. Ist Hoffnung angesichts von Klimawandel, atomaren Bedrohungen und Katastrophen, Krieg und Hunger obsolet geworden? Anlässlich seines 15-jährigen Bestehens 2018 rückt das Vocalconsort Berlin, das als einer der besten Kammerchöre Deutschlands gilt, die Hoffnung ins Zentrum einer fünfteiligen Konzertreihe. Francis Poulencs 1943 im besetzten Frankreich komponierte Hymne an die Freiheit "Figure Humaine" eröffnete im August den Zyklus musikalischer Reflexionen über die Hoffnung und ihren Verlust in unterschiedlichen Kontexten - bis hin zur "Johannespassion" von J.S. Bach. So entspannt sich ein musikalischer Diskurs zwischen weltgebundener Hoffnung als Motor des (Über-)Lebens und Deutungen der christlichen Passionsgeschichte als religiöse Quelle der Hoffnung. Dabei reicht das musikalische Spektrum vom Barock zur Neuesten Musik, vom Konzert zur Inszenierung - ganz das Vocalconsort Berlin eben. Das Vocalconsort Berlin gilt als einer der besten und wandlungsfähigsten Kammerchöre Deutschlands. 2003 gegründet, hat das Profiensemble bewusst keine feste musikalische Leitung, sondern arbeitet projektweise mit unterschiedlichen Dirigent*innen, aber vor allem mit festen künstlerischen Partner*innen wie Daniel Reuss, Folkert Uhde und Sasha Waltz zusammen. Flexibel in Besetzung und Repertoire, überschreitet das Ensemble gern die Grenzen der klassischen Genres und Disziplinen.

‌‌

  • mit: Vocalconsort Berlin
  • Cembalo: Elina Albach
  • Solisten: Vocalconsort Berlin
  • Evangelist: Holger Marks
  • Christus: Jeongwhan Sim
  • Pilatus: Christian Wagner
  • Petrus: Christoph Drescher
  • Sopran: Cécile Kempenaers und Agnes Kovacs
  • Alt: Anna-Luise Oppelt und Judith Rautenberg
  • Tenor: Dolf Drabbles und Johannes Klügling
  • Bass: Hans Wijers
  • Szene: Folkert Uhde
  • Produktionsleitung: Ilka Seifert
  • Leitung: Marcus Creed

Konzertprogramm

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Johannes-Passion (BWV 245)

Credits

Die Konzertreihe wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. In Kooperation mit dem Radialsystem.

Prinzip Hoffnung V: Passion Prinzip Hoffnung V: Passion © Rainer Ehrt
Vocalconsort Vocalconsort © Kristof Fischer

Präsentiert von