deen
Geometrisches Ballett - Luftkleider © Semjon Contemporary
06.09.2019 Fri
8 pm

Karten 24 Euro ermäßigt 16 Euro

Premiere

Geometric Ballet

Hommage à Oskar Schlemmer by Ursula Sax

Sculpture as the basis of a stage play: In the Bauhaus anniversary year, artists from Dresden will premiere the “Geometric Ballet” by sculptor Ursula Sax (*1935) at radialsystem as a scenic reappropriation with live music. Dedicated to Oskar Schlemmer and his famous “Triadic Ballet”, the piece was first performed in part at the Academy of Arts in Berlin in 1990 and then in its entirety in Brunswick in 1992. The work of Ursula Sax transcends the boundaries between sculpture, performance, dance, theatre and music.

‌‌

  • Choreografie: Katja Erfurth
  • Komposition und Live-Musik: Sascha Mock
  • Gesang und Performance: Annette Jahns
  • Tanz und Performance: Katja Erfurth, Helena Fernandino, Jule Oeft, Erik Brünner und Liang Zhu
  • Technische Leitung und Lichtkonzept: Ted Meier
  • Kostümassistenz: Maria Schorr

Credits

Eine Produktion von tristan Production I Management I Event UG, in Koproduktion mit HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste. Initiiert durch Semjon H. N. Semjon, Semjon Contemporary. Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium des Inneren und die Kulturstiftung Sachsen sowie die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Geometrisches Ballett - Luftkleider © Semjon Contemporary
Geometrisches Ballett - Luftkleider 1990 © Ursula Sax
Ursula Sax © Bothor

Presented by