deen
Jeremy Nelson & Luis Lara Malvacías Jeremy Nelson & Luis Lara Malvacías © Theo Cotes
20.07.2019 Sa
18 Uhr

Karten 12 Euro ermäßigt 8 Euro tanzcard 8 Euro

„I“

Jeremy Nelson & Luis Lara Malvacías

In einem von Sasha Waltz & Guests präsentierten Studio-Showing geben die Tänzer Jeremy Nelson und Luis Lara Malvacías Einblick in ihre aktuellen Arbeiten. Das Stück „I“ ist Teil des Projekts „From A to Z“, einer Reihe strukturierter Improvisationsduette, die sich mit unterschiedlichen Aspekten von Zeit auseinandersetzen und seit dem letzten Showing im Juli 2018 fortwährend erweitert und verfeinert wurden. Inhaltlich gerahmt wird das Projekt von der Thematik um Leben und Altern. Mittels geschriebener, gesprochener und verkörperter Sprache erforschen die Performer in „I“ (wie „Imprint“ oder „In Print“) Assoziationen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und nutzen die Bühne dabei als leere Leinwand… Der Tänzer und Choreograf Jeremy Nelson arbeitete bereits mit einer Vielzahl internationaler Künstler*innen und Kompanien zusammen, u.a. mit Siobhan Davies Dancers, Second Stride Dance companies in London, Stephen Petronio Dance Company in New York, Mia Lawrence, David Zambrano, Susan Rethorst, Luis Lara Malvacías und Kirstie Simson. Seine Arbeit wurde mit dem New York „Bessie“ Award und einem Guggenheim Fellowship für Choreografie gewürdigt. Kurse und Workshops leitete Nelson in mehr als 30 Ländern bei Institutionen wie dem American Dance Festival, ImPulsTanz, P.A.R.T.S. sowie Sasha Waltz & Guests. Neben zahlreichen Auftritten in New York wurden seine Arbeiten in vielen südamerikanischen und europäischen Ländern gezeigt. Von 2009 bis 2015 war Jeremy Nelson Leiter der Tanzausbildung an der Danish National School of Performing Arts in Kopenhagen, momentan ist er als Privatdozent im Fachbereich Tanz der New York University’s Tisch School of the Arts tätig. Der in Venezuela geborene Choreograf, Tänzer, Designer und Bildende Künstler Luis Lara Malvacías ist neben seinen eigenen Stücken bereits in Werken von Jeremy Nelson, David Zambrano, Mark Tompkins und Yoshiko Chuma als Tänzer zu sehen gewesen. Künstler*innenresidenzen führten ihn zu Le Pacific in Grenoble und laborgras in Berlin, 2006 bekam er außerdem das NYFA Stipendium für Choreografie verliehen. Luis Lara Malvacías gibt Kurse, choreografiert Stücke und zeigt seine Arbeiten in zahlreichen Orten Nord- und Südamerikas, Asiens und Europas. Mit einem Masterabschluss in New Media entwickelt er unter dem Namen Luis Lara Malvacías / 3RD CLASS CITIZEN auch kollaborative interkulturelle und interdisziplinäre Projekte und Installationen, die Sehgewohnheiten und Konventionen herausfordern. So zeigte er beispielsweise im Jahr 2000 in der Asyl Gallery in New York die interaktive Performanceinstallation „Purchase“, in der das Publikum selbst über die Zusammenstellung von Tänzer*innen, Musik, Kostümen und Bühne entscheiden konnte.

‌‌

  • Konzept, Kreation und Performance: Jeremy Nelson und Luis Lara Malvacías
  • Musik: Ivo Bol
  • Visuals: Luis Lara Malvacías

Credits

Mit freundlicher Unterstützung von Sasha Waltz & Guests.

Jeremy Nelson & Luis Lara Malvacías Jeremy Nelson & Luis Lara Malvacías © Theo Cotes