deen
Black on Black Black on Black © Promo
19.11.2019 Di
19 Uhr

Karten 5 Euro

#disPlaced – #rePlaced Salon

Transkultureller Raum für Kunst, Musik und Diskussion

Nach zwei erfolgreichen Festivals im radialsystem 2017 und 2019 wird „#disPlaced – #rePlaced“ als Salonformat fortgeführt, um einen transkulturellen Raum für Kunst, Kultur und Diskussion zu schaffen und bereits entstandene oder zukünftige Begegnungen zu fördern. Das interdisziplinäre deutsch-türkische Projekt, das von İpek İpekçioğlu kuratiert wird, beschäftigt sich mit dem Zustand türkeistämmiger Künstler*innen zwischen den Gesellschaften und Fragen nach Identität, Zugehörigkeit und Heimat. In intimem Rahmen treffen Akteur*innen aus unterschiedlichen Communities und Generationen sowie aus unterschiedlichen künstlerischen und kulturellen Bereichen aufeinander. Performances, Konzerte, Diskussionen, Panels und Lesungen schaffen Raum für einen offenen Austausch, aus dem heraus neue Projekte entstehen können. In der ersten Ausgabe des Salons im November reden Matthew Kasper, Orkan Özdemir und Danny Schuster in dem vom renk. Magazin kuratierten Talk „Candlelight Döner“ gemeinsam mit den beiden Hosts İpek İpekçioğlu und Melisa Karakuş in entspannter Wohnzimmeratmosphäre über Schubladendenken, kulturelle Identität und Rassismus. Im Anschluss ist das Künstler*innenduo Black on Black mit einer audiovisuellen Performance aus Live Drawing und elektronischer Livemusik zu Gast: Ceren Oykut, deren archaische und freche Zeichnungen Geschichten von urbanen Umwandlungen, Tieren und Sprache erzählen, und das Duo FezayaFirar, dessen Musik zwischen azyklisch industriellem Drone und Rhythmscapes oszilliert.

‌‌

  • mit: Black on Black (Ceren Oykut und FezayaFirar)
  • Künstlerische Leitung: Ipek Ipekçioğlu

Credits

Eine Veranstaltung vom radialsystem in Kooperation mit dem renk. Magazin. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Black on Black Black on Black © Promo
DJ Ipek DJ Ipek © Melis Özdil

Präsentiert von