deen
remains Probenfoto remains Probenfoto © Carolin Saage
12.03.2020 Do
20 Uhr

Karten 18, 24, 28, 38 Euro ermäßigt 15, 20, 24, 32 Euro (Ermäßigung in Kategorie 1 nur an der Abendkasse)


Während der Veranstaltung wird Stroboskoplicht eingesetzt.

Uraufführung

remains

Andrew Schneider und Sasha Waltz & Guests

Körper in Raum und Zeit: Wir sind anwesend - in diesem Raum, aber auch in diesem Moment, in dieser Zeit. Welche Spuren haben wir gelegt, welche werden wir hinterlassen? In seinem Deutschlanddebüt im Auftrag von Sasha Waltz & Guests begibt sich der US-amerikanische Performer, Autor und Regisseur Andrew Schneider gemeinsam mit neun Tänzer*innen der Compagnie auf eine Recherchereise in die zugleich wissenschaftlichen wie mystischen Felder der Quantenverschränkungen und menschlichen Verstrickungen. Wie wirken sich Quantenverschränkungen auf die Energie zwischen zwei menschlichen Wesen aus? Schreiben sich geisterhafte Ereignisse in weiter Ferne in den Körper ein und haben sie Auswirkungen auf unser Miteinander? Der mit dem OBIE Award ausgezeichnete Andrew Schneider arbeitet an der Schnittstelle von Performance und Technologie. Sein Interesse gilt dabei nicht der Technik um ihrer selbst willen. Vielmehr beschäftigt er sich mit deren Anwendbarkeit und Einfluss auf menschliche Interaktions- und Wahrnehmungsprozesse: Dabei geht es ihm um die Form des theatralen Erzählens und um die Möglichkeit neuer künstlerischer Erfahrungen. Mit diesem Auftragswerk öffnet sich Sasha Waltz & Guests erstmals – neben den Arbeiten von Sasha Waltz und Gastprojekten von langjährigen künstlerischen Partner*innen – neuen künstlerischen Handschriften von Gast-Choreograf*innen und –Regisseur*innen und beginnt damit ein neues Kapitel in der Weiterentwicklung der Compagnie. Der in Brooklyn, New York lebende Performer, Autor und interaktiv-elektronische Künstler Andrew Schneider kreiert seit 2003 Theaterproduktionen, Video- und interaktive Elektronik-Kunstwerke und Installationen. Für seine Arbeiten wurde er 2015 mit dem OBIE Award ausgezeichnet sowie 2016 für den Drama Desk nominiert. Von 2007 bis 2014 war er Mitglied der Wooster Group. Schneiders Arbeiten wurzeln an der Schnittstelle von Performance und Technologie. Seine Performances – u.a. „NERVOUS/SYSTEM“ (2018 – BAM Next Wave Festival), „AFTER“ (2018 – Under the Radar Festival), „YOUARENOWHERE“ (2015 OBIE Award) – wurden in New York uraufgeführt, seine tragbaren, interaktiven elektronischen Kunstwerke wie z. B. der Solar Bikini (ein Bikini der den iPod auflädt) wurden in wichtigen Magazinen vorgestellt sowie u.a. im Centre Pompidou in Paris präsentiert. Relevante Zusammenarbeiten verbinden ihn mit The TEAM, Heather Christian, Lars Jan / Early Morning Opera, Hotel Savant, Fischerspooner, Kelela und AVAN LAVA. Neben seiner künstlerischen Arbeit gibt Andrew Schneider Meisterklassen in Technologie und Performance. Zur Zeit ist er Professor of the Practice an der Brown University und Assistenzprofessor im Interactive Telecommunications Program der NYU. Schneider hat einen Bachelor of Fine Arts in Theater Arts und einen Master in Interactive Telecommunications. Sasha Waltz & Guests wurde 1993 von Sasha Waltz und Jochen Sandig in Berlin gegründet. Bis zum heutigen Zeitpunkt haben zahlreiche Künstler*innen und Ensembles – Architekt*innen, Bildende Künstler*innen, Choreograf*innen, Filmemacher*innen, Designer*innen, Musiker*innen, Sänger*innen und Tänzer*innen – aus 30 Ländern in über 80 Produktionen, „Dialoge“-Projekten und Filmen als „Guests“ mitgewirkt. Sasha Waltz & Guests arbeitet in einem internationalen Netz von Produktions- und Gastspielpartner*innen und zeigt aus dem derzeit 20 Produktionen umfassenden Repertoire ca. 70 Vorstellungen pro Jahr weltweit. In Berlin kooperiert die Compagnie mit einer großen Bandbreite von Einrichtungen wie Stadttheatern, Opernhäusern, Museen und hat zur Gründung innovativer Produktionsorte für den Dialog der Künste beigetragen – den Sophiensaelen (1996) und dem radialsystem (2006). 2013 wurde die Compagnie offiziell zum „Kulturbotschafter der Europäischen Union“ ernannt. 2014 ehrte der Fonds Darstellende Künste Sasha Waltz & Guests mit dem „george tabori ehrenpreis“. Sasha Waltz & Guests ist verstärkt auch im Bereich „Education & Community“ tätig – ausgehend von der 2007 gegründeten Kindertanzcompany Berlin, der seit 2016 aktiven Plattform „ZUHÖREN – Dritter Raum für Kunst und Politik“ und verschiedenen Angeboten im Bereich Wissenstransfer.

‌‌

  • Regie/Choreografie, Konzept, Bühne, Sound & Video: Andrew Schneider
  • Kostüm: Jasmin Lepore
  • Licht: Yi Zhao und Andrew Schneider
  • Dramaturgie: Jochen Sandig
  • Tanz und Choreografie: Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Ageliki Gouvi, Margaux Marielle-Tréhoüart, Sasa Queliz, Orlando Rodriguez, Joel Suárez Gómez, Takako Suzuki und Stylianos Tsatsos

Stimmen

„Meine Arbeit ist sehr technisch, aber sie handelt nicht von Technologien. Vielmehr interessiert mich die Anwendung von Technik und wie sie eine zwischenmenschliche Annäherung ermöglichen kann. Ich interessiere mich dafür, wie das Kuratieren von sinnhaften zeitbasierten Erfahrungen zu mehr bedeutungsvoller zwischenmenschlicher Interaktion führen kann. Wenn das Wesen des Theaters darin besteht, dass wir uns gegenseitig Geschichten über Menschen erzählen, dann hoffe ich, dass wir dadurch besser darin werden, uns menschlich zu verhalten. Deswegen mache ich diese Art von Kunst.“ (Andrew Schneider)

Credits

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests. Made in radialsystem. Sasha Waltz & Guests wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

remains Probenfoto remains Probenfoto © Carolin Saage
remains Probenfoto remains Probenfoto © Carolin Saage
Andrew Schneider Andrew Schneider © Maria Baranova

Weitere Termine dieser Veranstaltung

Fr
20 Uhr
13.03.2020
Sa
20 Uhr
14.03.2020
So
18 Uhr
15.03.2020

Auch interessant

29.02.2020 Sa

Lohengrin Dreams