deen
kalender
Mi 06 05
New Empathies
ab 20 Uhr

Eintritt frei, Teilnahme nach Anmeldung.

In englischer Sprache // Wenn Sie an einer Lesesitzung teilnehmen möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an register@radialsystem.de, in der Sie den gewünschten Zeit-Slot angeben. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie alle weiteren benötigten Infomaterialien. Interessierte können die Anzahl der Veranstaltungen, an denen sie teilnehmen möchten, frei wählen.

New Empathies: YES

Slow Reading Club
New Empathies
New Empathies © Promo
Eine Reihe von Lesebegegnungen oder -experimenten zwischen technischen Geräten – mit dem Bildschirm als medialem Raum für zerfließende Intimitäten und zerstreute Handlungen…. Eine Perspektive aus Räumen auf Räume auf Räume: Der Slow Reading Club, erstmalig im radialsystem im Rahmen der Online-Reihe „New Empathies – Far from a distance“ zu Gast, unterscheidet im Grunde nur wenig zwischen Interface und Körpern, zwischen Architekturen, technischen Hilfsmitteln und Texten, die diese bilden. Die Reihe „YES“ des SRC unter der Leitung von Bryana Fritz und Henry Andersen umfasst im Mai mehrere für sich stehende digitale Sessions für kleinere Gruppen mit dem Ziel, sich zu treffen und zusammen zu lesen, und dabei das Interface als wandelbaren Teilnehmer des Leseexperiments zu beeinflussen, um neue Räume entstehen zu lassen... An vier Abenden im Mai lädt der SRC zu jeweils drei intimen Lesesitzungen im virtuellen Raum ein, bei denen je zwei Künstler*innen mit zwei Teilnehmer*innen ausgewählte Texte lesen. Das künstlerische Konzept sieht vor, dass Thema und Texte erst am Tag der Veranstaltung vom SRC bekannt gegeben bzw. verschickt werden. Am 14. Mai findet ein kollektiver Leseabend in größerer Runde statt.

Der Slow Reading Club stellt Dokumente und Protokolle für die Sessions zur Verfügung.

New Empathies – Far from a distance

Mit „New Empathies“ startete das radialsystem im Juni 2019 eine Programmreihe, die sich über zwei Jahre hinweg in Konzerten, Installationen, choreografischen Arbeiten, Workshops und Gesprächen den Möglichkeiten einer Praxis des Empathischen nähert und deren Potenziale in Bezug auf künstlerische, technologische, politische und ökologische Fragestellungen beleuchtet.

Das vierte „New Empathies“-Wochenende Anfang Mai 2020, in dem wir uns erneut mit den Möglichkeiten des (Mit-)Fühlens auseinandersetzen wollten, kann aufgrund der aktuellen Situation nicht wie geplant stattfinden – und die Frage danach, wie wir trotz Mindestabstand und Kontaktverbot untereinander Resonanz erzeugen können als Basis für Gemeinschaft, Solidarität und gesellschaftliches Bewusstsein, ist schlagartig zu einer spürbaren Herausforderung geworden.

Daher wollen wir in den kommenden Wochen die Möglichkeiten und Grenzen virtueller Räume als Orte der Empathie ausloten, verschieben und reflektieren. Dazu starten wir Mitte April unsere neue Online-Reihe „New Empathies - Far from a distance“, in deren Rahmen wir Zeiträume zu Begegnungen und gemeinsamen ästhetischen Erfahrung entstehen lassen.

Der Slow Reading Club (SRC) ist eine semi-fiktive Reading Group, die 2016 von Bryana Fritz und Henry Andersen ins Leben gerufen wurde. Die Lesegruppe setzt sich mit konstruierten Situationen im Kontext von kollektivem Lesen auseinander: Der SRC betrachtet, testet und unterbricht „Leser*innenschaft“, um die Berührungspunkte zwischen Lesenden und Text, zwischen Text und Text sowie zwischen Leser*in und Leser*in neu zu befragen. Dabei geht es dem Slow Reading Clubs nicht so sehr um eine Dekonstruktion oder auch schlicht ein Verständnis der betreffenden Texte, als vielmehr darum, einen Moment der Maßlosigkeit, des Exzesses zu schaffen – um kurzfristig die kritische (Lese-)Distanz zugunsten einer Intimität aufzulösen und die Wirkungen auf den Text zu verhandeln…

‌‌

  • Künstlerisches Konzept Slow Reading Club: Bryana Fritz und Henry Andersen

Programm

Mi 06 05 2020 20 / 20.45 / 21.30 Uhr Sa 09 05 2020 20 / 20.45 / 21.30 Uhr Mi 13 05 2020 20 / 20.45 / 21.30 Uhr Do 14 05 2020 20 Uhr So 17 05 2020 20 / 20.45 / 21.30 Uhr

Credits

„New Empathies“ wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Medienpartner: tip Berlin, Ask Helmut und Exberliner.

New Empathies
New Empathies © Promo
Slow Reading Club
Slow Reading Club © Promo

Präsentiert von

Eintritt frei, Teilnahme nach Anmeldung.

In englischer Sprache // Wenn Sie an einer Lesesitzung teilnehmen möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an register@radialsystem.de, in der Sie den gewünschten Zeit-Slot angeben. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie alle weiteren benötigten Infomaterialien. Interessierte können die Anzahl der Veranstaltungen, an denen sie teilnehmen möchten, frei wählen.

Weitere Termine

Auch interessant

New Empathies: Vogelsang

Sa06 06

New Empathies: INTERMEDIA

Sa13 06